Sozialversicherung im Deutschen Reich

Die Deutsche SozialversicherungDie  Säulen der Sozialversicherung im Kaiserreich

 Das Deutsche Kaiserreich war  weltweit Vorbild beim Aufbau von staatlichen Sozialsystemen. Schon 1813 trat in Preußen ein Gesetz in Kraft, das die Gründung von Krankenkassen für Arbeiter erlaubte. 1883 wurde die gesetzliche Krankenkasse eingeführt.

Von da an waren in der deutschen Geschichte die Arbeiter erstmals versichert.

Bis dahin mussten viele Arbeitnehmer den Einkommensausfall bei Krankheit selbst tragen oder waren auf kirchliche oder andere Hilfswerke angewiesen. Ein Jahr später,1884, beschloß der Reichstag die Einführung einer gesetzlichen Unfallversicherung, 1889 folgte die Altersversicherung. Das Renteneintrittsalter betrug  70 Jahre. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.