image_pdfimage_print

Nationalstaat Deutschland und seine Bundesstaaten wiederherstellen

Wiederherstellung der Bundesstaaten des Deutschen Reiches, bzw. des Nationalstaats Deutschlands.


Dem Deutschen Reich gehörten bei der Gründung 25 Bundesstaaten (Bundesglieder) – darunter die drei republikanisch verfassten Hansestädte  Hamburg, Bremen und Lübeck – sowie das Reichsland Elsaß-Lothringen an.

Zum 12.11.1918 trat Deutschösterreich, als Republik, dem Nationalstaat Deutschland und dem ewigen Bund mit dem Namen Deutsches Reich bei

Gliederung Deutschlands im Deutschen Reich 1871–1918
Bundesstaat Staatsform Hauptstadt Fläche in km² (1910) Einwohner (1871) Einwohner (1900) Einwohner (1910)
Preußen Monarchie Berlin 348.780 24.691.085 34.472.509 40.165.219
Bayern Monarchie München 75.870 4.863.450 6.524.372 6.887.291
Württemberg Monarchie Stuttgart 19.507 1.818.539 2.169.480 2.437.574
Sachsen Monarchie Dresden 14.993 2.556.244 4.202.216 4.806.661
Baden Monarchie Karlsruhe 15.070 1.461.562 1.867.944 2.142.833
Mecklenburg-Schwerin Monarchie Schwerin 13.127 557.707 607.770 639.958
Hessen Monarchie Darmstadt 7.688 852.894 1.119.893 1.282.051
 Oldenburg Monarchie Oldenburg 6.429 314.591 399.180 483.042
Sachsen-Weimar-Eisenach Monarchie Weimar 3.610 286.183 362.873 417.149
Mecklenburg-Strelitz Monarchie Neustrelitz 2.929 96.982 102.602 106.442
Braunschweig Monarchie Braunschweig 3.672 312.170 464.333 494.339
Sachsen-Meiningen Monarchie Meiningen 2.468 187.957 250.731 278.762
Anhalt Monarchie Dessau 2.299 203.437 316.085 331.128
Sachsen-Coburg und Gotha Monarchie Coburg/Gotha 1.977 174.339 229.550 257.177
Sachsen-Altenburg Monarchie Altenburg 1.324 142.122 194.914 216.128
Lippe Monarchie Detmold 1.215 111.135 138.952 150.937
Waldeck Monarchie Arolsen 1.121 56.224 57.918 61.707
Schwarzburg-Rudolstadt Monarchie Rudolstadt 941 75.523 93.059 100.702
Schwarzburg-Sondershausen Monarchie Sondershausen 862 67.191 80.898 89.917
Fürstentum Reuß jüngere Linie Monarchie Gera 827 89.032 139.210 152.752
Schaumburg-Lippe Monarchie Bückeburg 340 32.059 43.132 46.652
Reuß älterer Linie Monarchie Greiz 316 45.094 68.396 72.769
Freie und Hansestadt Hamburg Republik Hamburg 414 338.974 768.349 1.014.664
Freie und Hansestadt Lübeck Republik Lübeck 298 52.158 96.775 116.599
Freie Hansestadt Bremen Republik Bremen 256 122.402 224.882 299.526
Reichsland Elsaß-Lothringen Monarchie Straßburg 14.522 1.549.738 1.719.470 1.874.014
Deutschösterreich Republik Wien 120.000 28.570.800
Deutsches Reich
ab 12.11.1918 +
Deutschösterreich
Monarchie Berlin 660.858 41.058.792 56.367.178 83.496.793

Wiedererlangung der Reichs- und Staatsangehörigkeit

Eintragung in das Personenstandsregister Deutschland

Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit der Bundesstaaten

Wiederherstellung der Gemeinden in den Bundesstaaten

Kontakt zum Präsidium des Bundes,
bzw. Reichs- und Bundespräsidium

Kontakt zum Präsidialamt

Verantwortlich für diese Seite zeichnet sich das Reichs- und Bundespräsidium

Universität für sozialpädagogische Identitätskompetenz Deutschland

Warum Universität für sozialpädagogische Identitätskompetenz Deutschland.

Wir deffinieren zum besseren Verständnis.

Sozialpädagogik: In der Sozialpädagogik wird versucht, die Eigenverantwortung eines Menschen und damit seinen selbstständigen Umgang mit allgemeinen Lebenslagen in der Gesellschaft zu stärken. Da die Befähigung eines Menschen, am gesellschaftlichen und öffentlichen Leben teilzunehmen, nicht bei jedem gleich ausgebildet ist, beschäftigt sich die Sozialpädagogik auch mit der Möglichkeit, gesellschaftliche Benachteiligungen abzubauen, die eben diese Befähigung zum Ziel haben.

Identitätskompetenz: In einer modernen Gesellschaft werden Menschen oft mit dem Verlust individueller Rechte konfrontiert. Um diese „Enteignung“ sichtbar und begreiflich zu machen und das natürliche Rechtsbewusstsein der Menschen zu stärken, muss vor allem die Fähigkeit erlernt werden, Recht und Unrecht, Gleichheit und Ungleichheit wahrzunehmen und zu unterscheiden, sowie die jeweils dahinter stehenden Interessen. Die Kompetenz der Selbst- und Fremdwahrnehmung, befähigt grundlegende Veränderungen der Gesellschaft, die teilweise die Auflösung traditioneller Strukturen in Gesellschaft, Familie und Arbeitswelt zur Folge haben, zu erkennen und zu verstehen. Der Zwang, sich auf neue Realitäten einzulassen, fordert von den Menschen in erhöhtem Maß die Fähigkeit, sich mit bedrohter oder gebrochener Identität aufgeklärt auseinander zu setzen.
Die Erinnerungsfähigkeit der Menschen und einer Gesellschaft bestimmt auch ihre Zukunft. Diese Kompetenz schließt die Entwicklung von „Utopiefähigkeit“ mit ein, die es den Menschen ermöglicht, in Alternativen zu denken, Phantasie zu entwickeln, um gesellschaftliche Veränderungen anzustreben und umzusetzen.

Die Kompetenzen betreffen also die eigene Person (Identitätskompetenz) in ihrem Verhältnis zu ihrer gesellschaftlich geprägten Kultur und Tradition.

Studieninhalte

  • Kompetenz in der Gesellschaft,
  • Erziehungswissenschaft, Pädagogik,
  • Psychologie, Geisteswissenschaften,
  • Rechtsbewußtsein, Politikbewußtsein,
  • Heilpädagogik und Selbstheilung,
  • Verwaltung und Organisation
  • Philosophie, Erkenntnis
  • Ethik, Bräuche, Sitte, Disziplin
  • Gesellschafts, Familie, Arbeitswelt

Mit den erworbenen rechtsstaatlichen Kenntnissen und mehr Wissen zur Staatslehre und Gesellschaftslehre, sind viele Dinge im derzeitigen Leben leichter zu bewältigen. Sie werden in der Lage sein gegen Verluste anzugehen, Sie werden mit juristischen und behördlichen Auseinandersetzungen sicherer umgehen können und werden das Selbstbewußtsein der hilfesuchenden Menschen, merklich steigern.

Mit diesem Studium schaffen Sie sich aber auch die Voraussetzung für die Übernahme staatlicher Aufgaben und haben in der Zukunft Deutschlands die Möglichkeit, sich in allen Bereichen der Gesellschaft und des Staates gemäß dem Selbstbestimmungsrecht wirkungsvoll einzubringen.

Die Ausbildung wird mit vorgefertigtem und fremdbestimmten Denken endgültig aufräumen, und führt Sie sicher und unausweichlich zu der anerkannten Qualifikation und Tätigkeit. Vielleicht denken und fühlen Sie dadurch zum ersten Mal in Ihrem Leben eine staatsbürgerlichen und gesellschaftliche Identität. Sie werden mit juristischen und behördlichen Auseinandersetzungen sicher umgehen lernen.

„Die Kraft der Aufmerksamkeit heißt Konzentration.
Diese Kraft wird durch den Willen geleitet.
Aus diesem Grund müssen wir es ablehnen
uns auf irgendwas zu konzentrieren
oder an irgendwas zu denken,
es sei denn es sind Dinge, die wir uns wünschen.“

Master Key

Sie erleben Schritt für Schritt, wie Sie staatsrechtliches und allgemeinrechtliches Wissen erwerben und lernen, wie Sie mit diesem Wissen selbständig handeln können. Sie werden ernstgenommen werden und sich sicherer und freier fühlen. Bereits während der Ausbildung werden Sie den Anwendungsnutzen des neu erworbenen Wissens klar erkennen können.

Seite mit freien einfachen Studiengängen

http://studium.uni-spik.de

 

Archiv

http://archiv.uni-spik.de

Was ist los in Deutschland?

13Schritte zur Befreiung Deutschlands
Das Deutsche Volk am 28. Oktober 2010

Wir sind Menschen die mit den Lügen nichts mehr anfangen können. Immer mehr Menschen fällt auf, dass in Deutschland was nicht mehr stimmt, wir bieten mit diesem Projekt ein Informationsportal für alle Interessierten. Darum hier an dieser Stelle die Rede von Carlo Schmid vom 08.09.1948 zum Grundgesetz im Parlamentarischen Rat.

Warum die Bundesrepublik Deutschland
nicht Deutschland ist und nie wird.

Wenn die Bezeichnung Deutschland verwendet wird, muß erst einmal klar gestellt werden, wann diese Bezeichnung verwendet wurde und durch welche Verfassung der Begriff Deutschland festgelegt wurde. Aus dieser Sichtweise gelangt man unweigerlich auf das Deutschland aus dem Jahr 1871 das als ewiger Bund den Namen “Deutsches Reich” erhielt.

Unter Beachtung des Versailler Diktats und dessen Rechtsverbindlichkeit ist festzustellen, daß jegliche Nachfolgeorganisation auf dem Gebiet von Deutschland bzw. dem Deutschen Reich nicht nur eine Fremdverwaltung darstellte, sondern immer nur ein Ausdruck von unterschiedlichen Besatzungskonstrukten auf Deutschen Hoheitsgebiet war. Völkerrechtlich sind alle Regierungen seit 1919 nicht anzuerkennen und jegliche Aktion so auch den 2+4 Vertrag sind reine Aktionen zur Ausbeutung, und Vernichtung des Deutschen Staatsvolkes.

Die Weimarer Verfassung ist nicht nur wegen dem fehlenden Geltungsbereich nichtig, ebenso auch wegen der fehlenden klaren Aussage für welches Volk diese Verfassung gelten soll. Der Wahnsinn ist aber, dass durch diese Verfassung das Versailler Diktat anerkannt und aufrechterhalten wird. Somit stellt diese Verfassung der wahrhaftige Dolchstoß gegen Deutschland und seinem Deutschen Volk dar.
Diese Verfassung hat sich nicht das Deutsche Volk gegeben sondern die “Rumpf”-Nationalversammlung die sich wiederum mit dieser Verfassung in den Reichstag auflöste.

Leider werden diese entscheidenden Tatsachen von fast allen Gruppierungen verschwiegen, da sonst deren Glaubwürdigkeit verloren geht. Leider wollen zu viele an die Macht, auch zum Preis einer weiteren Lügenfortsetzung.

Bitte beachten Sie auch daß die Organisation Bundesrepublik Deutschland nicht identisch ist mit dem Vereinten Deutschland und wiederum beide nichts mit Deutschland als Ganzes zu tun haben. Deutschland als Ganzes ist allerdings auch nicht das Deutsche Reich bzw. Deutschland wie es verfassungsrechtlich und völkerrechtlich in seinen äußeren und inneren Grenzen festgelegt ist.

Dieses alles erfahren Sie auch in den Vorträgen von mir.

Wenn wir vom Friedensvertrag reden, müssen wir auch wissen wer wir wirklich sind. Wir müssen uns im klaren werden, daß wir gemäß dem immer noch geltenden Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStaG, Staatsbürger des Deutschen Reichs aus dem Jahre 1913 sind und nicht irgendwelchen Trittbrettorganisationen unter Fremdverwaltung.

Es gibt nur ein Deutsches Reich und ein Deutschland, das in der Feindstaatenklausel der UN gemeint ist, kein zweites und kein drittes, somit wird es auch kein viertes geben.

Es kann nur mit dem wahren Deutschen Reich ein völkerrechtlich korrekter und abschließender Friedensvertrag geschlossen werden und nicht mit einem Rumpfstaat von Lügnern und Betrügern, den der Krieg war eindeutig immer gegen das Deutsche Volk gerichtet und mit der Anerkennung des Versailler Diktats ist auch der Erste Weltkrieg nicht beendet, denn Teile vom Bundesstaat Preußen und auch Bayern sind seit dieser Zeit fremdverwaltet und nicht annektiert.
Somit ist der Kriegszustand nie aufgehoben worden und immer noch bestand unserer Heimat. 

Der Weltfrieden geht nur über das Deutsche Reich, alles andere ist eine nicht haltbare Lüge und reine Täuschung.

Die Bundesrepublik kann niemals auf friedlicher Basis Rechtsnachfolger des Deutschen Reichs werden, da sie mit dem Beitritt zur UN sich selbst zum Feind der Deutschen erhoben hat, obwohl das Deutsche Reich gegen die BRD
nie einen Krieg geführt hat.

Zum Wohle des Deutschen Volkes und des “ewigen Bundes”, Erhard Lorenz am 18.01.2011

  Mehr Informationen

Geschichte / Otto von Bismarck, war bedeutenster Staatsmann des 19. Jahrhunderts. Geboren am 01.04.1815. Er war der erste Reichskanzler des ewigen Bundes mit dem Namen Deutsches Reich. Zur Wahl des Reichstags führte er das gleiche Wahlrecht ein. Das Deutsche Reich, geeint durch Otto von Bismarck, wiedererstanden durch den Staatsakt des Ewigen Bundes der Deutschen Fürsten in der am 16. April 1871 verabschiedeten, am 20. April 1871 verkündeten und am 4. Mai 1871 in Kraft getretenen Verfassung des Deutschen Reiches, lebt fort im Willen der Deutschen, die es noch sein wollen. Sie halten glaubensstark fest am Reich als dem Nationalstaat des Deutschen Volkes. Erst mit dem Tod des letzten Reichstreuen würde das Reich erlöschen.

  Mehr Informationen

 Dieses Buch wird ihnen die Augen öffnen
Die Jahrhundertluege 

10 MB PDF