Wer sind wir?

Wer sind Wir
Reichsleitung vom Deutschen Reich

Gesetzliche Amtsanschrift:
Reichspräsidialamt, Spreeweg 1, 1 Berlin
c/o
Überleitungs-Postanschrift:
Reichsamt des Deutschen Reiches
Alt Vorst 20,
41564 Kaarst-Vorst

Mit viel Gesundheit, Mut zur Wahrheit, Ihrem Vertrauen und
mit Ihrer
Vollmacht, zur
„Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands“,
hier…..

Amtsblatt – Meine Schritte zum souveränen Staatsangehörigen

WIR erheben ab sofort den Anspruch, das echte und einzige richtige Reichsamt im Deutschen Reich zu sein, denn die Zeit ist gekommen, das Deutsche Volk endlich in einen souveränen Staat zu führen.

WIR betrachten uns als handlungsfähige Reichsleitung und fühlen uns berufen aus dem Volk an das Volk und an die derzeitigen fremdgesteuerten Politiker,sowie an alle sogenannten Patrioten zu appellieren, sich endlich zum einzig richtigen Deutschland und die gemeinsame „Deutsche Wurzel“ zu bekennen. Unser Volks- und Heimatstaat Deutschland im Deutschen Reich, gemäß der verbindlichen Staatsgrenzen vom 31. Juli 1914.

In unseren Reihen haben sich Menschen (ohne jeglichen Rassen- oder Volkszwang) zusammengefunden, um der ganzen Welt zu sagen, daß auch Deutschland und seine Bewohner das Recht auf einen freien, friedvollen und gerechten Staat unter den Staaten der Welt haben und nach fast 100 Jahren der Fremdverwaltung dieses nun endgültig einfordern.

„WIR FORDERN DAS RECHT AUF HEIMAT“

Wenn alle Macht vom Volke ausgehen soll, dann werden wir es hier und heute nicht vermeiden können, uns endlich zu einem gemeinsamen Volk zu bekennen. Ein Erdenvolk in einem Staatsgebiet „unsere Heimat“ und einer Volkspolitik, die sich mit ganzer Kraft und Macht für einen Weltfrieden, ohne Krieg, Armut, Hungersnöte, Lügen, Staatsterrorismus und Umweltterrorismus einsetzt. Ein Volk, das die Erde in Harmonie und Eintracht bewohnt und das mit dem Universum und all seiner Schöpfung, EINS wird.

WIR, das bist DU, mit uns gemeinsam als VOLK.

Unsere Motivation und unser Antrieb zu diesen Weltnetzseiten, sowie unserem Tun und Handeln leiten wir aus dem Freien Willen, die Verantwortung für sich und das gesamte Deutsche Volk zu übernehmen.

Alle bisher als Reichsregierung auftretenden Gruppierungen, aber auch sonstige sich als Ämter, oder Selbstverwalter bezeichnenden Organisationen lenken zum Schaden der Deutschen von der Wahrhaftigkeit des Staates Deutsches Reich ab. Die Nutzung und Veröffentlichung irreführender und falscher Staatskennzeichen, wie beispielsweise die vielen unterschiedlichen Reichsadler und Reichsflaggen helfen nur den ausbeuterischen Mächten und deren Vasallen, sonst niemand. Was diese Gruppierung  betreiben ist nichts anderes als Hochverrat am eigenen Volk und Staatsterrorismus gegen das Deutsche Reich.

Unsere rechtliche Legitimation ist in unseren Weltnetzseiten erklärt. Die völkerrechtliche Legitimation erklärt sich aus unserem Bewußt SEIN, unserer Treue und Liebe zur Heimat und der Gewißheit, daß es kein Zufall ist, daß wir heute hier und jetzt in Deutschland leben und zukünftig leben wollen.

Wir bitten um Verständnis, wenn Ruhe, Sachlichkeit und das (Ab)Warten zu unseren momentanen Tugenden gehört. Die Wahrheit braucht keine Hetze, Gewalt und keinen Terror, sie braucht Menschen, die besonnen und ehrlichen Herzens im Namen des Deutschen Volkes Verantwortung übernehmen und vorbereitend Handeln.
Materielle Werte, die sich in Namen, Rang und Stellungen widerspiegeln, sind nicht maßgeblich, allenfalls eine Visitenkarte die der Unterscheidung einzelner verantwortungsbewußter Personen in unserer Volksgemeinschaft dienen.

Meine Erfahrung hat gezeigt, daß der richtige Weg schon immer steinig, gefährlich und trügerisch ist und daß alles im Leben zum richtigen Zeitpunkt seinen richtigen Lauf nimmt.

Nach jahrzehntelangem Lügen und Betrug am Deutschen Volk, kommt nun die Zeit des Erwachens, der Erkenntnis, der Wahrheitsfindung, aber auch der Selbstfindung.

Die Dunkelheit weicht durch die Beseitigung von Angst, Haß und Neid mehr und mehr dem stärker werdenden Licht. Es ist die Zeit des Reinigens und des Befreiens, die Zeit des bewußten SEIN.

WIR sind die Schöpfer unser Gegenwart und Zukunft.
„Bewußt SEIN bedeutet ICH BIN“

Erhard Lorenz 23.05.2013

 

Reichsämter, sind im Deutschen Reich diejenigen Behörden, welche die Geschäfte des Reichs führen und ihre Autorität unmittelbar von der Reichsgewalt ableiten. Aller höchster Erlaß vom 03.08.1871
Nach ausdrücklicher Bestimmung der
Reichsverfassung vom 16. April 1871 (Art. 18) werden alle bei den einzelnen Reichsämtern angestellten Beamten (Reichsbeamte) der Regel nach, und wofern nicht anderweitig gesetzliche Bestimmungen vorliegen, von dem Kaiser ernannt als dessen Gehilfen bei der Reichsverwaltung sie erscheinen.
Es erhalten jedoch nur die Mitglieder der höhern Reichsamtes ihre Bestallung unmittelbar von dem Kaiser, ebenso diejenigen Reichsbeamten, welche nach ihrer dienstlichen Stellung denselben vorgehen oder gleichstehen, wie die Botschafter, Gesandten, Ministerpräsidenten und Geschäftsträger, ebenso auch die Reichskonsule. Die Anstellungsurkunden der übrigen Reichsbeamten werden im Namen des Kaisers vom Reichskanzler oder von den durch denselben dazu ermächtigten Reichsbeamten erteilt.

Der Reichskanzler ist der alleinige verantwortliche Minister des Reichs. Er ist für jeden Zweig der Reichsverwaltung der oberste Chef. Nach sachlichen Rücksichten sind nämlich die einzelnen Reichsgeschäfte verschiedenen Reichsämtern überwiesen, an deren Spitze wiederum besondere Vorstände (Staatssekretäre, Chefs, Vorsitzende, Präsidenten, Direktoren) stehen; aber diese sind sämtlich dem Reichskanzler untergeordnet, welcher der alleinige Reichsbeamte mit politischer Verantwortlichkeit ist. Doch kann für denselben ein Stellvertreter ernannt, und es können auch die Vorstände der dem Reichskanzler untergeordneten obersten Reichsamt mit der Stellvertretung desselben in ihrem Geschäftskreis ganz oder teilweise beauftragt werden.

An dieser Stelle sei folgendes erwähnt. Wir beziehen uns bezüglich des Reiches bewußt und völkerrechtlich absolut korrekt auf das 1871 gegründete Deutsche Reich und nicht auf das ab 1919 stetig fremdverwaltete Reich. Es geht bei unseren Handlungen nicht darum, wieder in die Zeit vor 1919 zurückzukehren, sonderen es geht uns darum die seit November 1918 gegen Völkerrecht und Staatsrecht aufgebaute Privatisierung unserer Heimat neu zu ordnen und als souveräner Staat dem deutschen Volk die staatliche Sicherheit zu gewährleisten. Es ist nicht nur unser Recht, sondern unsere Pflicht wieder als freies Volk in einem freien Staat in friedlicher Nachbarschaft mit allen Völkern zu leben.
Im Jahre 2010 erleben wir das 96. Jahr indem die sogenannte friedliche Nachbarschaft durch Lügen, Staatsterrorismus und Ausbeutung vorgetäuscht wird
.

Unsere Weltnetzseite soll dem Deutschen Volk als Orientierung dienen, angelehnt an das durch zwei Weltkriege und vier Fremdverwaltungen ausgebeutete Deutsche Reich. Das neu einzurichtende Reich, wird mit absoluter Sicherheit nicht einer Fremdverwaltung entsprechen, es wird auch nicht einem Reich der Gewalt und Macht entsprechen.

Nachdem der alte Deutsche Bund infolge des Deutschen Krieges im Jahre 1866 aufgelöst worden war, trat an seine Stelle der Norddeutsche Bund, Verfassung vom 26. Juli 1867. Derselbe erweiterte sich zum Deutschen Reich durch die Verträge zwischen dem Norddeutschen Bund und den Großherzogtümern Baden und Hessen (15. November 1870), dem Königreich Bayern (23. November 1870) und dem Königreich Württemberg (25. November 1870), deren Ratifikation am 29. Januar 1871 in Berlin ausgetauscht worden waren, nachdem König Wilhelm I. von Preußen in Versailles, am 18. Januar 1871 durch Proklamation an das Deutsche Volk die erblich Würde eines Deutschen Kaisers angenommen hatte. An die Stelle jener Verträge trat die Verfassungsurkunde für das Deutsche Reich vom 16. April 1871, welche mit dem 4. Mai 1871 in Kraft getreten ist.
entnommen aus der Weltnetzseite. http://www.deutsche-kaiserreich.de (mit freundlicher Duldung)

 

Wahrhaftige Hilfsmittel für die Neuordnung!

Die nachfolgend aufgeführten Flugblätter, Weltnetzseiten, Zeitungen, Gutachten, Kommentare und aufgebauten Verfassungsorgane sind in sehr vielen Netzseiten zu finden und können über einen aktuellen Vortrag oder über unser Weltnetzkaufhaus, entweder erworben oder kostenlos aus dem Netz gezogen werden.

Es begann im Jahr 2004 mit der Heimatseite der IG „Menschen mit gemeinsamen Zielen“ unter:  http://mmgz.de
Die „Argumente für die Änderung“ findet man auch unter:
http://mmgz.de/daten/argumente.htm  und weiteren Heimatseiten.

Über die Seite „inhalte.htm“ kann Wissensmaterial bezogen werden:
http://mmgz.de/daten/inhalt.htm

Über die MmgZ wurde der „Reichsbrief 7“ der „NGvP“ das erste mal veröffentlicht und ca. 1. Millionen mal in einem Monat aufgerufen.

Im Jahr 2005 folgte das „Heimatblättche“ unter: http://heimatblaettche.de diese Heimatblättche wird auch als Flugblatt verwendet und kann verteilt werden, siehe:
http://heimatblaettche.de/Heimatblaettche1.pdf
.

Im Mai 2005 begann ich mit der Deutschen Reichszeitung und dem Deutschen Reichsverlag (2006), am Anfang als Druckvorlage und später hauptsächlich als Weltnetzinformation, unter:  
http://reichszeitung.de
und http://reichsverlag.de

Im Herbst des Jahres 2007 wurde die Heimatseite „Reichsamt im Deutschen Reich“ veröffentlicht, unter: http://reichsamt.info

Das Ziel dieser Seite, galt dem tatsächlichen Deutschland bzw. dem Deutschen Reich wie es 1871 gegründet wurde und nie unterging, allerdings seit 1919 fremdverwaltet wird. Es mangelt nur an der Handlungsfähigkeit, so schreibt und sagt man. Zusätzlich wurde die Reichsdruckerei eingerichtet http://reichsdruckerei.info seit dieser Zeit werden hier auch Reichs-dokumente des Deutschen Reiches angeboten, siehe:
http://reichsdruckerei.info/dokumente.htm

Unsere Reichsdokumenten wie den Reichspersonenausweis und die Reichsfahrerlaubnis, sind die einzigen legitimen Dokumente mit dem Kaiserreichsadler und den Postleitzahlen aus dem Deutschen Reich. Beide haben auch die Zustimmung des Volks-Bundesrath und Volks-Reichstag seit 2008.

http://reichsamt.info/ablage/Ausweisbeschreibung.pdf

Ebenso sind wir die einzige Volksbewegung, die die Deutsche Reichsverfassung aus dem Jahre 1871 mit Änderungsstand 28.10.1918 als die einzig richtige Reichsverfassung anerkannt hat und auch danach handelt. Diese Reichsverfassung ist NIE nach Völkerrecht oder Staatsrecht außer Kraft gesetzt worden und ermöglicht dem Deutschen Volk gerade durch die letzten Verfassungsänderungen eine bisher kaum erkannte Möglichkeit, Deutschland in seinen Grenzen vom 31. Juli 1914 wieder handlungsfähig einzurichten. Diese Verfassung mit seinen gesamten legitimen Änderungen ist zu finden unter:
http://reichspraesidium.de/reichsverfassung.htm

Am 29. Mai 2008 wurde der Volks-Bundesrath ins Leben gerufen, siehe:
http://volks-bundesrath.info Diese Entscheidung begründet sich auf die 3 Jahre Recherchearbeit unter den Exilregierungen, KRRs, National-versammlungen, Geschäftsführende Regierungen, durch aufmerksame sowie wissende Besucher meiner Vorträge und natürlich aus Archiven und Weltnetzadressen. Es war festzustellen, daß der Schlüssel zur Neuordnung Deutschlands im Deutschen Reich der Versailler Vertrag bzw. das „Versailler Diktat“ ist.

Es steht damit fest, daß alle oben genannten und mir persönlich bekannten Gruppierungen die sich auf die Weimarer Verfassung berufen und dadurch auch legitimieren dafür verantwortlich sind, daß das Versailler Diktat in Kraft bleibt.

Wir sind die einzige Volksbewegung, die das gesetzlich aktuelle „Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz für das Deutsche Reich“ (RuStaG) vom 22. Juli 1913 achten und anwenden. Zu finden unter:
http://justitia-deutschland.org/R/RuStAG-1913.htm

  • 1 RuStaG. Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 3 bis 35) besitzt.

Die Betonung liegt bei Bundesstaat, was mit Bundesland, Freistaat oder Gau nichts zu tun hat. Hierbei geht es auch um eine Reichsangehörigkeit, wenn der Bundesstaat fehlt.

Der nachfolgend angebotene Film aus dem Jahr 2008 unter dem Titel:

Russland Rückgabe der Deutschen Ostgebietesollte unbedingt angeschaut werden:
http://volks-bundesrath.info/deutschland/2009/Russland-Rueckgabe-der-Deutschen-Ostgebiete.mp4

auch zu finden in den Seiten vom Volks-Bundesrath und der Deutschen Reichszeitung.

*****************************************************

Es gibt nur einen friedlichen Weg aus dieser „Sackgasse der Selbstvernichtung“  zu kommen, indem wir uns auf die Verfassung und staatliche Ordnung des Deutschen Reiches vor dem 29. Oktober 1918 beziehen und neu beginnen. Das bisher bestes Lesewerk ist die „Völkerrechtliche Erklärung zur Rechtslage Deutschlands“ unter:
http://reichsamt.info/ablage/Voelkerrechtliche-Erklaerung-310710.pdf

oder alsVölkerrechtliche Erklärung“  in sehr vielen unserer Weltnetz-seiten zu finden.

Wer alle Fakten dieser Erklärung zur Rechtslage richtig versteht und richtig deuten kann, wird unmißverständlich zugeben müssen, daß sich die Volksbewegung unter der Regie des Volks-Bundesrath und des Volks-Reichstag tatsächlich auf den Grundsätzen aller internationalen Richtlinien bewegt.Innerstaatlich sagt Artikel 5 der Reichsverfassung aus:

„Die Reichsgesetzgebung wird ausgeübt durch den Volks–Bundesrath und den Volks-Reichstag.“

*****************************************************

Im Februar 2009 wurde der „Rath der Volksbeauftragten“ durch die Freiwilligkeit einzelner Personen, mit Zustimmung und Beschluß des Volks-Bundesrath ins Amt des Stellvertretenden Reichskanzlers berufen. Dessen erste Aufgabe bestand darin am 28. 04.2009 alle Botschaften über unsere Existenz zu informieren und nachfolgend weitere Schritte vorzubereiten.  http://volks-bundesrath.info/deutschland/2009/

 „Unser Volks- und Heimatstaat Deutschland, Germany, Alemanha“ als Flugblatt:
http://volks-bundesrath.info/deutschland/2009/Unser-Deutschland.pdf

Am 23. Mai 2009 war es dann endlich soweit und vor dem Gebäude des Reichstages, konnte durch die 12. Tagung des Volks-Bundesrath, der Volks-Reichstag proklamiert werden. In der 14. Tagung des Volks-Bundesrath, am 26.09.2009 konnte die verfassungskonforme Wahl des „Volks-Reichstag-Präsidiums“ in dessen 2. Tagung erfolgreich zugestimmt werden.         Somit ist der Volks-Reichstag handlungsfähig, siehe:
http://volks-reichstag.info
 
Die Wahl zum Reichstag ist per Wahlgesetz vorbereitet, siehe:
http://justitia-deutschland.org/R/Reichswahlgesetz-Reichstag-260909.htm

Gemäß Artikel 5 der Reichsverfassung konnten nun auch Gesetze erlassen oder außer Kraft gesetzt werden, wie z.B. das „Impfgesetz“ aus dem Jahr 1874 außer Kraft gesetzt wurde, siehe:
http://justitia-deutschland.org/I/Impfgesetz-Ausserkraft-260909.htm

oder eine „Staats- und Gesellschaftsschutzgesetz“ in Kraft gesetzt wurde, siehe:
http://justitia-deutschland.org/S/Staats-Volksschutzgesetz-290909.htm

Hierzu mußte im Herbst 2009 der „Deutsche Reichsanzeiger“ eingerichtet werden, wie zu sehen unter: http://reichs-anzeiger.de

Mit der Gründung des „1. Reichsverein“ im Herbst 2009 unter dem Dach des Deutschen Reiches konnte gemäß Gesetz und Zustimmung durch den Volks-Bundesrath, der „Reichsverband Deutscher Recht-Konsulenten“ ins Leben gerufen werden. Siehe hierzu: http://recht-konsulent.org . Die Deutschen Recht-Konsulenten erhielten Ihre staatliche Legitimation und Sonderrechte durch ein Reichsgesetz.

Auch Hilfsmaßnahmen für das deutsche Volk standen an, da die Verwirrung durch fehlendes Wissen, oder auch durch absichtliches Fehlverhalten ständig anwuchs und immer wieder bestimmte Fragen aufrief, entstand die Heimatseiten für die „Volks-Hilfe“:
http://volks-hilfe-deutsches-reich.info
und unser Kaufhaus für Infomaterial unter:   http://wissen.vb1873.de  Der „Aufruf und Generelle Bekanntmachung an das Deutsche Volk in aller Welt“ war nun auch erforderlich, siehe: http://reichsamt.info/aufruf.htm

Damit die gesamte bestehenden und zusammengetragenen Reichsgesetze in einer übersichtlichen Seite zu finden sind, wurde die „Justitia Datenbank der aktuellen Reichsgesetze“ in Form einer Heimatseite eingerichtet:
http://justitia-deutschland.org/reichsgesetze.htm
  und soll der nun zu Folgen habenden Einrichtung der gesamten Reichsjustiz dienen. Ebenso finden Sie auf http://justitia-deutschland.org auch die Anschrift vom Justitia Deutschland Büro. Das Reichsjustizamt als zentrale Behörde der gesamten Judikative im Deutschen Reich ist zu finden unter:
http://reichsjustizamt.de

Im Mai 2010 wurden Gesetze vorbereitet die dazu dienen, das Reichspräsidium handlungsfähig zu machen. Der Amtssitz der neuen Reichsleitung ist festgelegt auf das „Schloß Bellevue“ mit seinem auf dem gleichen Gelände befindlichen Präsidialamt in Berlin. Die Alliierten, Botschaften und die BRD wurde darüber benachrichtig. Die Heimatseite des Reichspräsidium ist: http://reichspraesidium.de und http://bundespraesidium.de

Die Struktur und die Übersicht unserer zukünftigen Reichsleitung für die Übergangszeit ist zu finden unter:
http://reichspraesidium.de/reichsleitung.htm

Damit auch Du das notwendige Gesamtwissen in einem Grundlagenstudium erfahren kannst habe wir auch hier eine Möglichkeit geschaffen:
http://recht-konsulent.org/grundlagen/studium.htm

Gemäß geltenden Gesetzen wurde ein Stiftung des Volks-Bundesrath gegründet, die Satzung: http://volks-bundesrath.info/daten/Stiftung-Volks-Bundesrath-031010.pdf

Weiter wichtige Hilfsmittel sind:

13 Schritte zur Befreiung Deutschlands: http://bundespraesidium.de/13schritte.htm

Was ist Selbstverwaltung:
http://volks-bundesrath.info/selbstverwaltung.htm

Die Brücke von der BRD nach Deutschland:
http://volks-bundesrath.info/daten/BRD-Bruecke-Deutschland-Okt2010.pdf

 

Staatsgebiet:               
http://volks-bundesrath.info/deutschland/2009/Unser-Deutschland.pdf

 

Ausbildung:                 „Grundlagenstudium zur Herstellung der Rechtsordnung“

http://recht-konsulent.org/grundlagen/studium.htm

Vorträge:                     „Warum die BRD nicht Deutschland sein kann“ und was wir tun können

Flugblatt „Unser Volks- und Heimatstaat Deutschland…“
http://volks-bundesrath.info/deutschland/2009/Unser-Deutschland.pdf

Flugblatt „Heimatblättche“
http://heimatblaettche.de/Heimatblaettche1.pdf
Flugblatt „Argumente für die Änderung“
http://reichspraesidium.de/Ablage/Argumente-fuer-die-Aenderung.pdf

„Völkerrechtliche Erklärung zur Rechtslage Deutschlands“
http://reichsamt.info/ablage/Voelkerrechtliche-Erklaerung-310710.pdf

„Völkerrechtliches Gutachten“ http://www.wissen.vb1873.de
Mappe zum Vortrag „Das Deutschlanddiktat – Deutschland und sein Volk“ / „Laß los und Lebe“ http://www.wissen.vb1873.de
DVD „Das Deutschlanddiktat – Deutschland und sein Volk“ / „Laß los und Lebe“ http://www.wissen.vb1873.de

Autoaufkleber für den Volks-Bundesrath und Volks-Reichstag. Aufkleber für die Kfz-Kennzeichen (25 Sterne plus EL, Balken schwarz, weiß, rot mit D)

Jetzt bist Du an der Reihe, denn Resultate erfolgen durch Taten?

Argumente und Ziele!
Argumente für die Änderung!
Argumente für ein Neues Deutschland!

Wer nicht mehr länger einer Verwaltung angehören will, die dem Deutschen Volk und dem deutschen Vaterland den Krieg erklärt hat und wer nicht mehr länger einer Fremdherrschaft wie die der BRD dienen möchte, sollte die Zukunft nun selbst in die Hand nehmen, um sich nicht später sagen lassen zu müssen, daß durch sein Schweigen eine Mittäterschaft  an Landes- und Hochverrat festgestellt wurde.

Recht auf Heimat und Land
Aufhebung der Feindstaatenklausel
Recht auf Würde und Wahrheit
Recht auf eine staatliche Gerichtsbarkeit
Recht auf Recht
Recht auf eine staatliche Währung
Recht auf einen Friedensvertrag
Recht auf eine staatliche Verwaltung
Recht auf die Muttersprache
Recht auf Eigentum
Recht auf Selbstverwaltung
 Beendigung der Fremdherrschaft
Recht auf Frieden für das Deutsche Volk
Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit
Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich

Abschaffung von Sklaverei, Folter und Verfolgung
Recht auf Gesundheit
Recht auf Gedanken -, Gewissens – und Religionsfreiheit
Recht auf Bildung, Erziehung und Kunst
Recht auf Schutz und Arbeit für Jeden durch den Staat
Recht auf eine soziale Ordnung

Recht auf unseren Brauchtum auf Sprache, Schrift und Gesang
Recht auf einen deutschen Staat in dem die deutsche Kultur gilt
Recht auf nationalen Stolz „ICH BIN Deutscher“
Frieden auf der ganzen Welt
Selbstverwaltung in der kleinsten Einheit
Recht auf alle freie Energien die uns die Erde anbietet

Recht auf freie Marktwirtschaft – Abschaffung der Monopole
Alle Macht geht vom Volke aus
Volksvertreter und Verwaltungen müssen den Bürgern dienen
Humanes Steuersystem – Abschaffung des Zinssystems
Keine Macht den Banken – Abschaffung des Kapitalismus
Das Beamtentum mit Haftung auf ein Minimum reduzieren

Erhard Lorenz, Stand: 18.01.2011
Die Seite Hilfsmittel als pdf

Legitimation

Amtsblatt – Meine Schritte zum souveränen Staatsangehörigen

Die Reichsdruckerei war eine unmittelbare Reichsanstalt in Berlin unter der obersten Leitung des Staatssekretärs des Reichspostamtes. Sie entstand am 1. April 1879 durch Vereinigung der 1852 gegründeten Königlich preußischen Staatsdruckerei mit der Königlich Geheimen Oberhofbuchdruckerei von Decker. Der offizielle Gründungstag der Reichsdruckerei war der 6. Juli 1879.

Sie war im Allgemeinen nur zu unmittelbaren Zwecken des Deutschen Reiches und der Bundesstaaten bestimmt, arbeitete aber auch für Kommunalbehörden, Korporationenund in gewissen Fällen selbst für Privatpersonen.

Ihre Haupttätigkeit besteht in der Herstellung von
Reichskassenscheinen
,
Reichsbanknoten
,
Schuldverschreibungen
,
Postwertzeichen
,
Reichspersonenausweise,
Reichs- und Staatsangehörigkeitsausweise,
Reichs- und Staatsangehörigkeitsurkunden,
Reichs-Fahrerlaubnisse,
Reichs-Amtsausweise,
Reichs-Gewerbeanmeldungen,
Reichs-Dienstausweise,
PRESSEAUSWEISE,
Wechselstempelzeichen und anderen Marken und geldwerten Papieren.
Ferner druckt sie Verordnungsblätter, Gesetzesblätter und amtliche Werke (u. a. das Reichskursbuch und Patentschriften).
Herausgabe der Reichsgesetze per http://deutscher-reichsanzeiger.de

Geschichte der Reichsdruckerei
Die Reichsdruckerei wurde am 6. Juli 1879 in der Kreuzberger Oranienstraße 91 gegründet. Sie ging seinerzeit aus zwei Druckereien hervor, die auf Initiative des damaligen General-Postmeisters Heinrich von Stephan zusammengeschlossen wurden: der von Georg Jacob Decker bereits im Jahr 1763 übernommenen Königlich Geheimen Oberhofbuchdruckerei (R. v. Decker) und der 1851 gegründeten Königlich-Preußischen Staatsdruckerei.

Ab 1880 produzierte die Reichsdruckerei neben sämtlichen staatlichen Druckerzeugnissen auch das erste Berliner Telefonbuch, Reproduktionen von Kunstwerken, Postwertzeichen und Patentschriften.

Im Jahr 1905 wurde eine eigene Farbenreiberei gegründet, um eine gleichbleibende Qualität der Druckfarben zu gewährleisten.

Mit Beginn des Ersten Weltkriegs wurden große Mengen des umlaufenden Münzgeldes eingezogen und der Reichskriegskasse zugeführt. Um Edelmetalle für die Geldproduktion einzusparen, wurden zusätzliche Darlehnskassenscheine zu einer und zwei Mark sowie große Mengen anderer Reichsbanknoten ausgegeben.

Gesetz, betreffend die Erwerbung der Königlich preußischen Staatsdruckerei für das Reich vom 15. Mai 1879

Nachdem die alte Reichsdruckerei gemäß dem Versailler Diktat an die Fremdverwaltungen (WRV und BRD) bis heute übertragen wurde, mußte die ehemalige Reichsdruckerei durch den aktuellen Souverän wieder neu gegründet werden.

 

Es kommt ein Zeitpunkt in Deinem Leben, an dem Du realisierst,
wer Dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird.
So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben.

Lesen Sie hierzu auch die

Unabhängigkeitserklärung des Deutschen Volkes und des Deutschen Reiches

http://reichspraesidium.de/tyr-2512-pel-014/

Aufbau des Volks Reichstages
Der Bundesrath ist gemäß geltender Verfassung auf staatsrechtlicher Ebene der Souverän. Die logische Konsequenz daraus, der Volks-Bundesrath proklamiert am 23.05.2009 den Volks-Reichstag. Deutschland muß des Stammland und die Heimat der Deutschen bleiben. Dafür haben wir uns als wahrhaftige Deutsche im Volks-Bundesrath, als freie Volksbewegung in Selbstverantwortung, mit Geduld, Achtung, Wahrheit und Friedfertigkeit zusammengefunden.
Am 23. Mai 2009, 13 Uhr – war die Proklamation vom Volks-Reichstag „Die Reichsfahne weht über dem Volks-Bundesrath“ der vor dem Reichstagsgebäude den „Volks-Reichstag“ proklamiert und somit eine weiteres gesetzgebendes Organ zur endgültigen Herstellung der Handlungsfähigkeit Deutschlands bzw. des Deutschen Reiches, durch das deutsche Volk, aktiviert. „Alle bewußten Deutschen sind damit aufgefordert sich mit der Anmeldung für den Volks-Reichstag für die Einrichtung der Handlungsfähigkeit und der Souveränität von Deutschland einzusetzen und damit die Basis für ein selbstbestimmtes und selbstverwaltetes Deutschland zu errichten…“

Mit dem 23. Juni 2010
sind 51 Botschaften informiert, ebenso die UNO und der Vatikan, die Militärregierung und auch die „Bundesrepublik Deutschland“

http://reichspraesidium.de/Ablage/Allgemeine-Anordnung-Amtssitz-230610-oU.pdf

Allerhöchster Erlaß betreffend die Einrichtung des Amtssitzes für das Reichspräsidium zur Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Bundesgebietes und des Deutschen Reiches
gegeben am 20.06.2010, im Namen des Deutschen Reiches
In Kraft gesetzt am 23.05.2011 durch Veröffentlichung im Deutschen Reichs-Anzeiger
nach erfolgter Zustimmung des Volks-Bundesrathes und des Volks-Reichstages, was folgt:
Nr. 11
Für die Zwecke einer zu folgen habenden Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches in seinen völkerrechtlich anerkannten Grenzen vom 31. Juli 1914 sowie allen Verordnungen und Gesetzen in Bezug der nie außerkraftgetretenen Verfassung vom 16. April 1871 zum Stand 28. Oktober 1918 wird nun ein Amtssitz eingerichtet.

Es gilt mit sofortiger Wirkung als Amtssitz des Reichspräsidiums das Schloß Bellevue, Spreeweg 1 in der Reichshauptstadt 10557 Berlin, reichsrechtlich Postleitzahl 1.

Diesbezüglich verweisen wir zwingend auf die Bekanntmachung des Schreibens der Drei Mächte vom 8. Juni 1990 zur Aufhebung ihrer Vorbehalte, insbesondere in dem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 in bezug auf die Direktwahl der Berliner Vertreter zum Bundestag und ihr volles Stimmrecht im Bundestag und im Bundesrat. Zitat: …….. Die Haltung der Alliierten, „daß die Bindungen zwischen den Westsektoren Berlins und der Bundesrepublik Deutschland aufrechterhalten und entwickelt werden, wobei sie berücksichtigen, daß diese Sektoren wie bisher kein Bestandteil (konstitutiver Teil) der Bundesrepublik Deutschland sind und auch weiterhin nicht von ihr regiert werden“ bleibt unverändert.

Die gesamte Führung der Bundesrepublik Deutschland ist demgemäß verpflichtet die unbegrenzte Versorgung und Sicherheit der gesamten Anlage des Schlosses zu gewährleisten.
Das Reichspräsidium des Deutschen Reiches besteht gemäß Übergangsgesetz vom 23. Mai 2010 (RGBl-1005232-Nr7-Uebergangsgesetz) aus dem Präsidialsenat und dem Reichskanzler und den stellvertretenden Reichskanzlern. Bis auf Widerruf werden weitere Behörden zur Reichsverwaltung auch am Amtssitz des Reichspräsidiums errichtet.

Berlin, den 20. Juni 2010.
http://justitia-deutschland.org/A/Amtssitz-200610.htm
Reichsleitung

Volks- Reichstag
Spreeweg 1, 1 Berlin c/o
Überleitungs-Postanschrift:
Justitia Deutschland, Abteilung Reichstag
Alt Vorst 20,(22a)
41564 Kaarst-Vorst

 

Erklärung zu unseren Dokumenten und den Bezug zur Staatsangehörigkeit und zur Reichsangehörigkeit
Gemäß Artikel 4 der Deutschen Reichsverfassung ist nur das Reich für die Ausstellung von Urkunden und Ausweisen zuständig.
http://deutsche-reichsverfassung.de
Die Gesetzgebung steht in Artikel 5 der Verfassung und ist staatsrechtlich durch ein Übergangsgesetz unantastbar und gesetzeskonform.
http://deutscher-reichsanzeiger.de/2011/…

Gemäß dem RuStaG von 1913 sind wir Reichsangehörige des Deutschen Reiches un Deutschlands und Staatsangehörige der damaligen Bundesstaaten, die allerdings derzeit nicht Handlungsfähig sind. Der Reichs-Personenausweis kann nicht die Staatsangehörigkeit ausweisen, da viele in Gebieten geboren sind, die auch außerhalb des Deutschen Reiches liegen, siehe hierzu unsere Vertriebenen, die auch Deutsche sind.

Der RPA gilt nur im Deutschen Reich und nicht in den Firmengebieten der EU, wird allerdings sehr oft erfolgreich verwendet. Unsere Ausweise dürfen nicht eingezogen werden und wenn, dann werden diese innerhalb kurzer Zeit wieder zurückgegeben. Hier die Aneisung:

Die Reichsleitung des Deutschen Reiches hat sich berechtigt und verpflichtet die souveränen aber handlungsunfähigen Bundesstaaten aufrechtzuerhalten, damit später in einer freien Abstimmung geklärt werden kann, ob wir weiterhin die Bundesstaaten wollen.
Derzeit kann kein einziger Bundesstaat ohne die Zustimmung des Deutschen Reiches gegründet werden auch hierzu sollte die Verfassung verstanden werden (Artikel 19 der Verfassung) und auch dieses Übergangsgesetz.
http://deutscher-reichsanzeiger.de/2011/…

Mit dem Reichs- und Staatsangehörigkeits-Ausweis haben Sie eine staatliche ausgestellte Urkunde und auch das richtige Dokument, um zu beweisen wer Sie sind.

Der RPA sagt nur in welchem Staat Sie geboren sind und daß dieser dem Deutschen Reich (Reichsangehörigkeit) angehören könnte. Wären Ihre Eltern Sachsen gewesen und Sie wären in Preußen auf die Welt gekommen, dann hätten wir prüfen müssen wie lange Sie in Preußen leben um die preussisches Staatsangehörigkeit zu erhalten. Was allerdings mit der Reichsangehörigkeit überlagert wird.

Lassen Sie sich nicht von den Speichelleckern im Hintergrund irritieren denn Neid ist der Weg in die Hölle und da wohnen noch 99% der Deutschen. Zusätzlich muß festgestellt werden, daß der Satz Wissen ist macht nicht richtig ist, denn der müßte heißen „Richtiges Wissen ist Macht“

In den Patriotenkreisen gibt es 99 % Wesen, denen es nur um Vernichtung, Spaltung und Verrat geht. Hinzu kommen die Alt-Stasis, Alt-Nazis, die falschen Juden, die Antifa, und die Religionen und Parteien. Die alle nur deshalb gegen das Deutsche Reich handeln, weil diese aus Wesen bestehen, die einem Duckmäuser und Feigling entsprechen und weil viele Angst vor ihrer eigenen Wahrheit und Vergangenheit haben.

Was die Fahrerlaubnis im Deutschen Reich betrifft so ist die Klasse 4 auch eine Vorschrift die der EU-Vorschrift vorgeht, denn wir sind kein Mitglied der EU. Das ist sowieso nur eine Geldmaschine, damit die dummen Arbeitslagerbewohner ständig gesteuert und abgezockt werden können. Wer ein Mofa fahren kann kann auch ein Kraftrad bis 250ccm fahren.

Völkerrechtliches Gutachten von
Prof. Dr. jur. Hans Werner Bracht

und

Das Das Deutsche Reich ist bestrebt zu jeden einen freundschaftlichen Kontakt zu pflegen.

Wenn das Deutsche Reich frei ist werden auch alle anderen Volker von der Knechtschaft befreit sein !

Wenn Sie glauben, das die Dokumente der BRD rechtskraft haben, dan fragen Sie sich doch mal, warum der Bund eine Firma der UN ist! Der Völkerbund der echten Deutschen (Der ewige Bund) hat mit diesen kriminellen nichts zu tun! Nobody@un.org = Niemand = Nichts !
Wir sind aber der echte ewige Bund!

siehe hierzu auch unseren Bericht, wer ist der Bund? http://volks-reichstag.info/Reichstagsforum/showthread.php?tid=809

und wer ist der Freistaat Bayern wirklich? Ich sage es ihnen frei von Staatlichkeit !

http://volks-reichstag.info/Reichstagsforum/showthread.php?tid=717

Der Bund

Zitat:

Artikel 27 Personalausweise
Die Vertragsstaaten stellen jedem Staatenlosen, der sich in ihrem Hoheitsgebiet befindet und keinen gültigen Reiseausweis besitzt, einen Personalausweis aus.

Dieser Artikel ist schlüssig mit dem Urteil BverfGE 77, 137 i.V. mit dem AufenthG § 2. Denn ohne Staatsangehörigkeitsausweis ist die Person lediglich ein Staatenloser indes ein Ausländer.

Zitat ende!

Also warum wollen Sie sich freiwillig ihrer Rechte entheben lassen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwanzig − dreizehn =